MTB zur Kronbuchenhütte und Eiserner Mann

Am Wochenende ging es mal wieder mit dem Mountainbike Richtung Donnersberg. Bei angenehmen 8°C aber starkem Gegenwind fuhren wir über Gerbach nach Würzweiler zur Würzweiler Höhe und von dort durch den Wald Richtung Falkenstein.
Am Steinbruch Hintersteinerhof machten wir einen kurzen Stopp um die Aussicht zu geniesen:

Danach ging es weiter zur Kronbuchenhütte, wo wir Flüssigkeit auftanken konnten. Durch den Gegenwind waren wir deutlich langsamer unterwegs als für die Strecke üblich (1:15h statt 1h).

Kronbuchenhütte

Dann gings weiter zum Eisernen Mann (auf dem Beutelfels) und nach einer kurzen Foto Pause wieder zurück.

Auf dem Rückweg machten wir noch einen Abstecher zur Quelle der Appelbach. Danach ging es schon wieder zurück (diesmal mit Mitwind 🙂 ). Insgesamt waren es ca 40km mit >700hm in ca 3h.

Hier der GPS Track der Tour und das Höhenprofil.

MTB Rockenhausen-Schönborn

Kleine MTB Tour von Rockenhausen durch den Wald Richtung Dörrnbach und von dort hoch nach Schönbörn.

In Schönborn konnte man bei klarem Himmel bis zum Donnersberg schauen. Noch ein kurzer Foto Stopp am Budda Tempel und den halb-fertigen Ferienhäusern.

Insgesamt 25km und ca 400 hm

Donnersberg MTB bei Eiseskälte

Am Wochenende starteten wir eine Tour auf den Donnersberg bei ca -4°C . Bevor es los ging musste ich erstmal frische Dichtmilch in meine Tubeless Hinterreifen, da ich bei der letzen Tour unterwegs Luft verloren hatte (sollte man eigentlich bei >15°C nachfüllen aber hat auch so funktioniert).

Die Sonne zeigte sich ab und zu und wärmte ein wenig. Zum Glück ging es meistens bergauf, da bergab der Fahrtwind sau-kalt war. Zuerst ging es über Würzweiler auf die Höhe nach Falkenstein zur Kronbuchenhütte, in der wir ein heisses Getränk zum auftauen tranken.

Danach gings weiter über Waldwege auf den Gipfel des Donnersbergs und zum Ludwigsturm.

Dort machten wir eine kurze Pause und stiegen die Treppen auf den Ludwigsturm um unsere Beine/Füsse aufzuwärmen (hat leider nicht wirklich geholfen).
Nächster Stop war der Alderbogen, vor dort hat man eine tolle Aussicht über Dannenfels bis nach Kibo. Die Abfahrt ins Tal geht über einen schmalen Trail der aber voll von Wanderern war, deswegen langsam fahren und stellenweise Anhalten/Schieben.

Am Dannenfelser Kloster vorbei ging es dann über den Wanderweg nach Bastenhaus und von dort zurück nach Marienthal und Würzweiler. Vor dort aus ging es nochmal bergauf (zum aufwärmen) zum Bremricherhof und dann über den Schmalfelderhif zurück nach Hause.


Fazit: Super Tour über den Donnersberg bei schönem Wetter und super Aussicht. Zeitweise war es aber sehr kalt , doch durch die bergauf Passagen wurde es immer schnell wieder warm.

ROM – Die ewige Stadt

In den Herbstferien ging es mit dem Auto nach Rom (1200km!). Um die Fahrzeit auf zwei Etappen aufzuteilen machten wir einen Zwischenstopp am Gardasee.

Gardasee

Am nächsten Tag fuhren wir weiter und machten einen kleinen Umweg an das Lamborgini Werk & Museum in Sant’Agata Bolonese

Lamborgini vor dem Museum

Danach gings weiter nach Rom , unser Hotel was das BOMA Countryhouse, etwas ausserhalb von Rom.

BOMA Countryhouse

Die nächsten Tage erkundeten wir zahlreiche Sehenswürdigkeiten und den Strand in Ostia. Hier ein paar Fotos:

Auf dem Rückweg nahmen wir den Gotthard Pass (statt den Tunnel) und waren von der Aussicht begeistert:


Altenbamberg MTB Trail

Heute ging es über Fürfeld durch den Wald nach Altenbamberg. Etwas versteckt findet man dort einen MTB Trail der zur AltenBaumBurg führt.

Eins vorweg, dieser Trail ist nichts für Anfänger. Sehr steile Passagen und schmale Pfade führen entlang eines Abhangs.

Danach kann man sich auf der Altenbaumburg eine Erfrischung gönnen 🙂

Adventure Golf bei Wiesloch

Letzte Woche haben wir Adventure Golf auf dem Hohenharther Hof bei Wiesloch ausprobiert. Die 18 Bahnen liegen auf einem Hügel und die 18te ist ganz unten. Es ist sehr schön gemacht. Windrad, Ritterrüstung, Wasserläufe und mehr. Jede Bahn hat immer eine Spur um die Hindernisse herum, was für Kinder dann leichter ist, aber auch dazu verleitet den einfachen Weg zu nehmen.

Empfehlenswert!